Startseite Kontakt Impressum
Leistungen
 

bei Kindern (bis 13 Jahre)

Alle Menschen haben ab und zu Schmerzen. Die Natur hat das so eingerichtet, damit wir vor Gefahren gewarnt werden. Wenn man eine Kerze anzündet und die Flamme berührt, tut es weh und man zieht die Hand zurück – so verhindert man schlimmere Verbrennungen. Nach einer Weile sind die Schmerzen wieder weg.

Normalerweise ist es so, dass Kinder mit Schmerzen zum Kinderarzt gehen. Der untersucht sie und entscheidet, wie sie wieder gesund werden – mit einer Medizin oder einem Verband.

Manchmal aber tut es weh, und keiner kann herausfinden, woher die Schmerzen kommen. Und manchmal tut es weh, obwohl die Krankheit behandelt wird. Die Ärzte sprechen dann von chronischen Schmerzen, also Schmerzen, die bleiben oder immer wieder kommen. Dann ist oft das Schmerzgedächtnis beteiligt: Du erinnerst dich immer wieder an die Schmerzen, ob du willst oder nicht, und jedes Mal tut es dann weh.

(Quelle: Deutsches Kinderschmerzzentrum )

Mit nachfolgendem Video möchten wir Kindern, aber auch den Eltern das Thema „Schmerz“ näherbringen.


Behandlung von Kindern möglich bei:

  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, HWS-Verspannung
  • Bauchschmerzen
  • Kindern in kieferorthopädischer Behandlung
  • Autoimmunerkrankungen (z.B. Neurodermitis, Gelenkrheuma)
  • Dysfunktionen der Wirbelsäule und der Gelenke
  • Wachstumsschmerzen

Behandlung

  • Kopfschmerzen, Migräne o Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, HWS-Verspannung
  • Bauchschmerzen
  • Kindern in kieferorthopädischer Behandlung
  • Autoimmunerkrankungen (z.B. Neurodermitis, Gelenkrheuma)
  • Dysfunktionen der Wirbelsäule und der Gelenke
  • Wachstumsschmerzen

Ziele

o   der Chronifizierung von Dysfunktionen entgegenwirken